News

Mobilität der Zukunft: trivida im Berliner Smart Living & Health Center

Wir freuen uns, dass unsere Räder ab sofort im Smart Living & Health Center im "Haus der Zukunft am ukb" in Berlin präsentiert werden. Dieses Zentrum bietet nicht nur umfassende Beratungsdienste für Betroffene und ihre Angehörigen, sondern ermöglicht auch das direkte Erleben innovativer Hilfsmittel und zukunftsweisender Technologien vor Ort.

In einer realitätsnah ausgestatteten Wohnung können Besucher die trivida-Räder testen und ihre kinderleichte Funktionalität erleben. Ins Smart Living & Health Center kommen interessierte Senioren, Menschen mit unterschiedlichen Einschränkungen, Angehörige, aber auch medizinisches Personal, das nach modernen Lösungen für Patienten sucht.

Wir freuen uns, Teil dieses wegweisenden Projekts zu sein und stellen unsere trivida-Räder voller Stolz einem breiten Publikum vor. Seit Beginn war unser Ziel bei trivida, die Lebensqualität von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen durch innovative Lösungen zu steigern und die Barrierefreiheit zu fördern. Diese Kooperation stellt einen weiteren Schritt auf diesem Weg dar, den wir mit großer Freude und gewohnter Abenteuerlust fortsetzen.

Matthias Friedrich ist das neueste Mitglied im Sales-Teams bei trivida.

 

Seit September bringt er seine langjährige Erfahrung im Gesundheits- und Sanitätshauswesen sowie sein Engagement bei trivida mit ein. Im Gespräch erzählt er mehr über seine Erfahrungen, Ziele und seine Vision für trivida.

Hier geht es zum Interview

Der Rat für Formgebung stellt "Die großen deutschen Marken 2024" vor - und trivida ist dabei

Seit 2013 präsentiert der Rat für Formgebung in seiner Publikationsreihe "Die großen deutschen Marken" herausragende Markenunternehmen. Unter einem jährlich wechselnden Motto erzählt er die Erfolgsgeschichten dieser Unternehmen. Die elfte Ausgabe, die unter dem Motto "connect. collaborate. continue." steht, wurde im Rahmen einer festlichen Design-Gala im Soho Haus Berlin vorgestellt. Die Gästeliste umfasste rund 100 Persönlichkeiten aus Industrie, Politik und Kultur. Diesmal stehen Marken im Fokus, die sich lösungsorientiert für die Zukunft positionieren und sich offen für Transformationen einsetzen.

Für das Team von trivida ist es eine große Ehre, neben anderen erfolgreichen Marken gelistet zu sein. Insbesondere, da trivida verstärkt auf Innovation, Design und Weiterentwicklung setzt, um Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, ein barrierefreies Leben und ein Stück mehr Lebensqualität zu ermöglichen. In der Produktentwicklung bei trivida sind viele unterschiedliche Experten und auch selbst Betroffene beteiligt, um Produkte für mehr Barrierefreiheit ansprechend und praktisch zu gestalten.

Unser Team freut sich sehr, das Jahr mit dieser besonderen Auszeichnung zu beenden und erneut in dieser exklusiven Auswahl vertreten zu sein.

Die Ausgabe 2024 ist in Zusammenarbeit mit dem Callwey Verlag veröffentlicht und ist ab sofort im Handel erhältlich.

Bewegendes Interview mit Kundin: Für mich zählt nur das Heute, Hier und Jetzt!

Im Jahr 2018 erkrankte Frau Neckermann an ALS - bis zur Diagnose dauerte es 3 Jahre. Wir haben mit ihr darüber gesprochen, wie sich ihr Leben verändert hat, wie sie die Krankheit erlebt und welche Hilfsmittel sie dabei unterstützen, ihr Leben nach wie vor weitestgehend selbstbestimmt zu meistern …

Frau Neckermann, können Sie sich bitte kurz vorstellen? Alter, Hobbies, Gegend, aus der Sie kommen …

Ich bin jetzt 66 Jahre alt, wohne genau auf der Hälfte zwischen Regensburg und Ingolstadt in einem kleinen Dorf und fühle mich hier gut aufgehoben. Ich bin vor 30 Jahren hergezogen und habe in der Zeit ganz nette Menschen kennen und schätzen gelernt. Seit 2019 und dem Start der Symptome haben sich meine Hobbies sehr stark gewandelt. Von der damaligen „Springmaus“, die morgens schon im Fitnessstudio zu finden war, regelmäßig in die Therme gegangen ist und immer mit dem Fahrrad unterwegs war, hin zu ruhigeren Beschäftigungen. Heute höre ich viel Musik und lese sehr gerne Beiträge über ferne Länder, die ich mit meinen Füßen nicht mehr erreichen kann, von denen ich aber immer geträumt habe. Egal, ob es die Hurtigrouten sind oder die Scherengärten in Schweden – ich bin jetzt immer mit den Augen unterwegs. Ich lese auch sehr gerne Reiseberichte und Romane, das finde ich toll und ich habe viel Spaß daran. Ab und zu auch Goethe und Schiller. Mir ist es wichtig, meinen Geist noch etwas zu fordern.

Hier geht es zum weiteren Interview

Spontane Ideen sind die besten: Unsere neuen trivida®Clips

Was als technische Spielerei begann, ist jetzt Realität geworden. Wir haben in den letzten Monaten nicht nur unsere Kundenbeziehungen gepflegt und ausgebaut, sondern auch das Produktportfolio erweitert. Neu hinzugekommen sind spezielle Clips, die die trivida®-Räder zusätzlich sicher bei der Nutzung von Handbikes oder Zuggeräten machen. Die Clips sind aus Polyamid 12 hergestellt und verstärken die Verbindung der drei Radsegmente zur zusätzlichen Sicherung unserer trivida® Räder. Nutzer können damit die auf 6 km/h begrenzte Maximalgeschwindigkeit erhöhen und Rollstuhlfahrer können Handbikes und Zusatzantriebe bis zu ca. 25 km/h nutzen. Das Fahrverhalten bleibt dabei ruhig und stabil. 

Die Clips sind ab Lager lieferbar, solange der Vorrat reicht. Nutzen Sie gern unser neues Bestellformular für Ihre Bestellung der Clips und aller anderen Produkte.

Ablehnung der Kostenübernahme? Nutzen Sie unseren kostenlosen Widerspruchs-Service!

Der Transfer bereitet Ihnen Probleme? Sie könnten sich mit dem trivida® Rollstuhlrad sicherer umsetzen, wieder mobiler und selbstständiger als mit anderen Hilfsmitteln sein, doch Ihre Krankenkasse hat eine Kostenübernahme abgelehnt? Dann geben Sie bitte nicht auf, denn Sie können sich über einen Widerspruch gegen die Ablehnung zur Wehr setzen. Wenn einer der vorstehenden Punkte auf Sie zutrifft, besteht in der Regel ein Anspruch auf das teilbare Rollstuhlrad!

Mit der Vergabe der eigenen Hilfsmittelnummer 18.99.99.0010 hat der GKV-Spitzenverband grundsätzlich festgestellt, dass das teilbare trivida® Rollstuhlrad in der Leistungspflicht der gesetzlichen Krankenkassen steht. Trotzdem werden immer wieder Anträge auf Kostenübernahme abgelehnt. Nicht mit uns! Unsere Rechtsanwälte für Hilfsmittelrecht können Sie gerne in Ihrem Widerspruchsverfahren unterstützen. Unkompliziert und schnell!

Sprechen Sie uns telefonisch, per E-Mail oder per Post an und wir stellen Ihnen alle erforderlichen Unterlagen zur Unterstützung zur Verfügung.

Kontaktdaten:
eMail: [email protected]
Tel.:    07633 92 03 93 9

Denn gemeinsam überwinden wir jedes Hindernis!

Im Gespräch mit Herrn Thomas Möller, Geschäftsführer der STOLLE Sanitätshaus GmbH & Co. KG

Unser trivida-Rad nimmt immer mehr an Fahrt auf. Dreh- und Angelpunkt sind die Sanitätshäuser, die trivida-Räder in ihren Läden ausstellen, vorrätig haben und aktiv mit ihren Kundinnen und Kunden über Nutzen und Vorteile ins Gespräch kommen. 

Wir hatten die Gelegenheit, in Ruhe mit Thomas Möller, Geschäftsführung der STOLLE Sanitätshaus GmbH & Co. KG und der INCORT GmbH & Co. KG über seine Erfahrungen mit dem teilbaren Rollstuhlrad zu sprechen. Seine Vision für trivida: In unserer alternden Gesellschaft werden Produkte wie das teilbare Rollstuhlrad immer relevanter. Wir müssen als Gesellschaft Barrierefreiheit schaffen, um Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ein möglichst normales Leben bieten zu können.

Hier geht's zum Interview

Ab sofort: trivida im GKV-Hilfsmittelverzeichnis

Das Hilfsmittelverzeichnis der gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland enthält eine Auflistung der Hilfsmittel, deren Kosten nach der Hilfsmittel-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses von der deutschen gesetzlichen Kranken­ver­sicherung übernommen werden müssen. Unter der Hilfsmittelnummer 18.99.99.0010 finden Sie ab sofort die trivida-Räder und profitieren von der einfacheren Kostenübernahme durch die Krankenkassen. Bei Fragen oder Unsicher­heiten stehen wir natürlich weiterhin kompetent und zeitnah an Ihrer Seite. Bitte sprechen Sie uns an. 

trivida ist dabei: Der Rat für Formgebung präsentiert „Die großen Marken in Deutschland 2023.“

In seiner Reihe „Die großen Marken in Deutschland. Recreate.Transform.Be resilient.“ präsentiert der Rat für Formgebung seit 2013 herausragende Markenunternehmen. Ob gestalterischer Meilenstein der Designkultur oder hervorstechend durch eine besondere Innovation: „Die großen Marken in Deutschland“ spiegeln die gesamte Bandbreite von exzellenter Markenführung wider. Hochkarätige Autorinnen und Autoren wie Robert Habeck, Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz, sowie Annalena Baerbock, Bundesaußenministerin, unterstützen die diesjährige Ausgabe mit Grußworten.

Für das Team von trivida ist es eine große Ehre im nächsten Jahr neben anderen erfolgreichen Marken wie Siemens, Mercedes Benz Group, Dräger oder IBM iX im Markenbuch 2023 gelistet zu sein. Insbesondere da die Bedingungen für Markenerfolg heute neben einem innovativen Produkt oder Service und einer wiedererkennbaren Identität ebenso eine Nachhaltigkeitsstrategie und die zunehmend partizipativen und digitalen Touchpoints mit Kunden sind. 

Ein großer Höhepunkt und echtes Highlight zum Ende des Jahres. Wir freuen uns!

Eigene Hilfsmittelnummer

Seit Oktober 2022 haben die trivida-Räder eine eigene Hilfsmittelnummer: 18.99.99.0010
Die eigene Nummer beinhaltet einen Studiennachweis über den Nutzen der trivida-Räder in den Bereichen Sicherheit, Transfererleichterung und Handhabung. Dieser Studiennachweis ermöglicht eine schnellere Kostenübernahme durch die Krankenkassen. Die Veröffentlichung der eigenen Hilfsmittelnummer im Bundesanzeiger steht noch aus. Bis dahin geben wir unseren Kunden bei Antragstellung auf Kostenübernahme gern das Bestätigungsschreiben der GKV zur eigenen Nummer an die Hand, um den Prozess der Kostenübernahme zu erleichtern. Bitte sprechen Sie uns an!

trivida® rollt weiter in eine barrierefreie Zukunft

Die Geschichte des trivida-Rades hat vor vielen Jahren in der Werkstatt von Diplomdesigner Christan Czapek begonnen. Um für seinen Bruder das Leben im Rollstuhl selbstständiger zu gestalten, hat er das Rad gewissermaßen „neu erfunden“.

Heute führt Dr. Christine Pflaumbaum gemeinsam mit Ihrem Vater die P+L Innovations GmbH mit der Vision, Menschen im Rollstuhl das Leben zu erleichtern und Barrierefreiheit und Inklusion ins Rollen zu bringen.

Ein Interview mit einer starken Gründerin.

Zum Interview mit Frau Dr. Christine Pflaumbaum

trivida® wagt sich in Gründershow

Der Einsatz für mehr Inklusion und Barrierefreiheit erfordert Mut und Entschlossenheit. Dass das Team der P+L Innovations GmbH beides besitzt, stellt es am 12. September 2022 eindrucksvoll im TV unter Beweis.

Mit einem Auftritt in der bekannten TV-Show „Die Höhle der Löwen“ bei VOX möchte das Entwickler-Team von trivida® an die grandiosen Erfolge beim German Innovation Award und beim German Brand Award anknüpfen. Ein Deal mit einem der Löwen könnte dazu beitragen, dass das teilbare Rollstuhlrad möglichst bald noch mehr Menschen zu mehr Unabhängigkeit und Selbstständigkeit verhilft. In der Sendung dabei ist auch die zweifache Olympiasiegerin und elffache Weltmeisterin im Bahnradfahren Kristina Vogel. Sie ist nach einem Trainingsunfall im Jahr 2018 selbst querschnittsgelähmt und weiß, welche Bedeutung Barrierefreiheit für Menschen hat, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind. Die Sportlerin steht als Markenbotschafterin voll hinter trivida®.

Die Ausstrahlung findet am 12.09.2022 um 20:15 bei Vox statt. Man darf gespannt sein!

Award: trivida® ist Brand Innovation of the Year!

Weitere Auszeichnungen für trivida®: Am 09. Juni durfte das teilbare Rollstuhlrad gleich zwei Awards entgegennehmen. trivida® ist Winner beim German Brand Award 2022 und erhält zusätzlich als „Best of Best“ den Preis als Brand Innovation of the Year. Was das bedeutet? Dass das teilbare Rollstuhlrad vom Nutzen über die Technik, vom Handling bis zur Vision nicht nur Anwender:innen und Helfer:innen, sondern auch unabhängige Jurys restlos überzeugt! [...]

German Innovation Award in Gold für trivida®!

Am 24. Mai hat trivida® den Innovationspreis German Innovation Award in Gold gewonnen. Damit werden Lösungen ausgezeichnet, die einen so hohen Nutzen bieten, dass sie das Leben besser machen und zu einer besseren Zukunft beitragen. Wir freuen uns sehr über diesen Preis und die damit verbundene Anerkennung für unser trivida®-Rad. [...]

Sicheres Umsetzen, Autonomie und Entlastung

Jeder Rollstuhlfahrer kennt sie: die Transfers zwischen Rollstuhl, Bett, Toilette, Stuhl, Autositz etc. Mehrmals am Tag erfolgt dieses kraft- und zeitraubende Umsetzen, das in einigen Momenten auch die Intimsphäre der Menschen im Rollstuhl berührt. Besonders Menschen, die dafür einen Personenlifter benötigen, empfinden die Prozedur als sehr unangenehm, manchmal sogar als schmerzhaft oder beängstigend. Kennen Sie diese Momente, sei es von sich selbst, von Angehörigen oder Nachbarn? Dann sollten Sie jetzt weiterlesen. Denn es gibt Hilfe. [...]

Krankenkassen bezahlen teilbares Rollstuhlrad trivida®

Das teilbare Rollstuhlrad trivida® wird bei Anwender:innen, Pfleger:innen und pflegenden Angehörigen heute und in Zukunft für Entlastung und Lebensfreude sorgen. Und das ohne finanzielle Belastung: Die Krankenkassen übernehmen die Kosten. [...]

Barrierefrei: Da rollt etwas Großes auf uns zu!

trivida® ist das weltweit erste Rad, das durch volle Barrierefreiheit einen sicheren, einfachen und kraftsparenden Positionswechsel aus dem Rollstuhl und wieder zurück möglich macht. Wie? Indem das Rad einfach in drei Teile geteilt wird. trivida® sorgt für einen ordentlichen Schub in Richtung Selbstständigkeit, Lebensqualität und Entlastung bei allen Beteiligten. Wichtig: Die Kosten des Hilfsmittels werden in der Regel von den Krankenkassen übernommen. [...]

Kristina Vogel präsentiert Weltneuheit trivida®

Am 12. Februar 2020 wurde das Kurhaus der Gesundheitsstadt Bad Krozingen ungewöhnlicher Schauplatz einer Weltneuheit im Healthcare-Bereich. Auf Einladung von Bürgermeister Volker Kieber präsentierte das Bad Krozinger Unternehmen P+L Innovations GmbH dem interessierten Fachpublikum und der Presse seine „Neuerfindung des Rades“: trivida® – das erste teilbare Rollstuhlrad für volle Barrierefreiheit zwischen Rollstuhl und externer Sitzfläche. [...]